Archiv für den Tag: Juni 22, 2012


Unterwegs im Gebiet zwischen Mantua, Carpi und Ferrara, wo eine reiche Kulturlandschaft durch mehrere Erdstöße schwer verletzt wurde – und der Boden bebt immer noch Carpi / Ferrara / Mantua (22. Juni 2012) Herrscht Krieg? Wie nach einem Fliegerangriff liegen Häuser längst der Allee von der San Felice nach Finale Emilia in Schutt und Asche, andere stehen aufrecht, als hätten die Bomben sie verfehlt. Vier Wochen nach dem schweren Erdbeben in Norditalien patrouillieren immer noch Soldaten im Geländeanzug zusammen mit bewaffneten Carabinieri innerhalb der Ortschaften vor den total gesperrten „roten Zonen“. Feuerwehrleute bewegen bei Aufräumarbeiten schwere Kranwagen. Allgegenwärtig sind die Kräfte des Zivilschutzes in ihren dunkelblauen Uniformen, sie wachen auch vor den Eingängen der kleinen Zeltsiedlungen, die sich in den besonders betroffenen Gemeinden gebildet haben.

DER FLUCH DES CORREGGIO