Archiv für den Tag: April 6, 2015


Das umgebaute ägyptische Museum in Turin versucht einen Neustart Turin. Fast 200 Jahre ist das ägyptische Museum von Turin alt. Doch nach einem dreijährigen Umbau, der jetzt abgeschlossen ist, scheint es ganz neu. Während der Bauarbeiten konnte nur jeweils ein kleiner Teil der Sammlung, die zu den bedeutendsten der Welt gehört, ausgestellt werden. Mit der Wiedereröffnung am 1. April hat das Museum mit 10.000 Quadratmeter seine Ausstellungsfläche fast verdoppelt. Gezeigt werden über 6000 Fundstücke des Zeitraums von 4000 vor Christus bis zur Islamisierung Ägyptens um 700 nach Christus. Der Gesamtbestand beträgt rund 26.000 Artefakte. Zu den Höhepunkten des chronologisch geordneten Rundgangs gehören Wandbilder aus dem Grab von Iti (um 2100 vor Christus), Funde aus dem Grab von Kha, die sogenannte Kapelle von Maia (jeweils um 1400 vor Christus), die Galerie der Sarkophage aus mehreren Epochen, sowie die große Sammlung der Papyri mit unter anderem dem „Königspapyrus“– eine Liste in hieratischer Schrift der altägyptischen Pharaonen vor Ramses II – aus dem 13. Jahrhundert vor Christus.

MEHR WISSENSCHAFT WAGEN