Archiv für den Tag: Februar 20, 2016


Zum Tod von Umberto Eco Mailand – Er war ein Philosoph und verschlang Comics. Leidenschaftlich diskutierte er Fragen der Zeichentheorie, und ebenso passioniert mischte er sich in Debatten über Populärkultur ein. Um diese zu verstehen, so sagte er einmal, müsse man sie lieben. Bissig kommentierte er Fragen der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung, mit Witz würzte er jede private Unterhaltung und die meisten seiner Reden. Er sammelte alte Bücher, und kurz vor seinem Tod gründete er noch einen neuen Verlag. Posthum erscheint jetzt sein letztes Buch „Pape Satàn Aleppe“. Umberto Eco ist am Abend des 19. Februars im Alter von 84 Jahren in seiner Mailänder Wohnung gestorben. Italien und die ganze kulturelle Welt trauert um einen großen Intellektuellen.

DIE LIEBE ZU LISTEN UND STREICHHOLZBRIEFEN