Archiv für den Tag: Juli 12, 2018


Hölderlin und Europa – ein Gespräch mit dem Philosophen Markus Ophälders Mailand – Was gerade in Berlin, Rom oder Wien beredet und beschlossen wird, lässt an der europäischen Idee, an der politischen und kulturellen Identität Europas zweifeln, wenn nicht sogar verzweifeln. Europa schließt sich nicht nur an seinen Außengrenzen ab, sondern auch zwischen den Staaten der EU werden gerade wieder Schlagbäume aufgestellt, an denen Grenzüberschreitungen abprallen oder durch sie zumindest erschwert werden. Dass man Europa von seinen kulturellen Grundlagen aus anders denken kann, zeigt – ausgehend von einer Tagung in der Villa Vigoni – ein Gespräch mit dem Philosophen Markus Ophälders über Hölderlin.

GRENZÜBERSCHREITUNGEN


Grenzen und Grenzüberschreitungen der Kultur: Hölderlin und Europa – Confini e sconfinamenti della cultura: Hölderlin e l’Europa. Villa Vigoni 28.5. bis 1.6. 2018 Loveno di Menaggio (CO) – Die das Projekt leitenden Ausgangsfragen waren auf eine eventuelle ‹europäische› Identität bzw. Zugehörigkeit gerichtet, die sich – nur scheinbar paradoxerweise – einzig durch Grenzüberschreitungen erreichen lässt. Solche Grenzüberschreitungen geschehen primär auf geistiger Ebene und resultieren folglich aus kulturellen Handlungen. Allerdings ist Kultur darüber hinaus an geopolitische Faktoren, wie Grenzen, Territorium, Vaterland und Heimat gebunden und dementsprechend nicht so frei, wie man sich das wünschen möchte, sondern kennt neben der territorialen und politischen auch eine geistige Kolonisation. Allerdings verfügt gerade die Kultur zugleich über die Mittel und die Kraft, eben diese Problematik zu reflektieren und sie daher nicht nur zu erkennen, sondern auch darin einzugreifen. Die Zielsetzung der Tagung hat vor diesem Hintergrund eine starke politische bzw. kulturpolitische Dimension eingeschlossen (Europa vs. Nation/Vaterland), weshalb die Untersuchung vor allem der späten Dichtung Hölderlins, welche diese Konflikte vielfach mit Nachdruck thematisiert, im Zentrum stand; im Bewusstsein der europäischen Sprachenvielfalt, in der sich das Problem von Identität und Diversität konkret manifestiert, kam die Auseinandersetzung mit der Sprache als solcher, mit der Übersetzungstheorie sowie mit der Musik […]

Abschlussbericht (Auszug)