Archäologie


Auf Sardinien wurden erneut Großskulpturen aus der späten Nuraghenzeit gefunden Cagliari (November 2014). Die „Giganten von Mont’e Prama“, überlebensgroße Sandsteinfiguren vermutlich aus dem 9. oder 8. Jahrhundert v. Chr., gehören seit kurzem zu den Höhepunkten der archäologischen Museen von Cagliari und Cabras auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Das sind archaische Darstellungen von Bogenschützen, Kriegern und Handschuhkämpfern. Bei mehreren Grabungskampagnen zwischen 1975 und 1979 legten Wissenschaftler in Westsardinien unweit von Cabras (Provinz Oristano) kleine Bereiche einer vermutlich ausgedehnten Nekropole aus der Zeit der späten Nuraghen-Kultur am Hang des Hügels Mont’e Prama frei.

DIE GIGANTEN VON MONT’E PRAMA