Außerdem (eine kleine Auswahl)


© Mostra Monet Milano

Mit Monets Segelboot  aus dem Jahr 1885 begibt sich der Mailänder Palazzo Reale auf Reisen durch die diesjährige Herbst-/Wintersaison. Eine Ausstellung über Claude Monet (1840-1926) in Zusammenarbeit mit dem Musée Marmottan (Paris) präsentiert 53 Exponate vor allem aus der impressionistischen Zeit des Künstlers sowie aus dem Spätwerk: Monet. Palazzo Reale, Mailand. Bis 30. Januar, tgl. außer Mo 10 bis 19.30 Uhr (Do bis 22.30 Uhr), Eintritt 14 Euro, Katalog Skira. Info: www.monetmilano.it

Covid-Bestimmungen in Italien:  MUSEEN UND AUSSTELLUNGEN kann man unter Auflagen – oft werden Vorbestellungen erbeten –  besichtigen. Notwendig ist entweder eine Impfbescheinigung (Nachweis erste Dosis genügt), ein gültiger Test (höchsten 48 Stunden alt) oder die Bescheinigung einer überstandenen Covid-Erkrankung (max. 6 Monate alt)!

 

Ascona: Fabrizio Dusi – Golden Age. Fondazione Monte Verità. Bis 31.10. 

Florenz: Jeff Koons. Shine. Palazzo Strozzi. Bis 3.1.

Mailand: Il Corpo e l’Anima. Da Donatello a Michelangelo. Castello Sforzesco. Bis 24.10.

Mailand: Furla Serries – Nairy Baghramian: Misfits. GAM. Bis 26.11.

Mailand: Sturm & Drang. Computer-generated imagery (CGI). Osservatorio Prada. Bis 22.1.

Mailand: Monet. Reflection. Palazzo Reale. Bis 30.1.

Mailand: Maurizio Cattelan: Breath Ghosts Blind. Pirelli Hangar Bicocca. Bis 20.2.

Mailand: Mario Sironi. Sintesi e grandiosità. Museo del Novecento. Bis 27.3.

Mamiano di Traversetolo (Parma): Mirò.Il colore dei sogni. Fond. Magnani-Rocca. Bis 12.12.

Mantua: Il mito di Venere. Palazzo Te. Bis 12.12. 

Ravenna: Dante. Gli occhi e la mente. UnEpopeaPOP. MAR (Museo d’Arte della città). Bis 9.1.

Rom: The Torlonia Marbles. Collecting Masterpieces. Palazzo Caffarelli/Villa Caffarelli. Verlängert bis 9.1.

Rom: Aldo Rossi. L’architetto e le città. MAXXI. Bis 17.10.

Rom: Damian Hirst. Archaeology Now. Galleria Borghese. Bis 7.11.

Rom: Raffaello e la Domus Aurea. L’invenzione delle grottesche. Domus Aurea. Bis 7.1.

Rom: Schreiben. Kunst. Forschung. Friedrich Noack (1858-1930) in Italien. Casa di Goethe. Bis 18.4.

Sassari: Antonio Marras: Sulle Tracce di Clemente. Tradizione e attualità. Museo Sanna. Bis 16.6.22

Trento: Fede Galizia (1578 – 1630). Castello del Buonconsiglio. Bis 24.10.

Urbino: Perugino. Il maestro di Raffaello. Palazzo Ducale. Bis 17.10.

Venedig: Vedova accendi la luce. Magazzino del Sale/Fond. Vedova. Bis 31.10.

Venedig: Peter Fischli: Stop Painting. Fondazione Prada Venezia /Ca‘ Corner della Regina. Bis 21.11.

Venedig: XVII Biennale Architettura. Giardini/Arsenale. Bis 21.11.

Venedig: Georg Baselitz. Archinto. Palazzo Grimani. Bis 27.11.

Venedig: Bruce Nauman: Contrapposto studies. Punta della Dogana. Bis 9.1.

Venedig: Venetia 1600. Nascite e Rinascite. Palazzo Ducale. Bis 25.3.

 

Demnächst eröffnen:

Realismo Magico. Uno stile italiano. Palazzo Reale, Mailand, 19.10. bis 27.2.

La Grande Alluvione. Palazzo Roncale, Rovigo, 23.10. bis 31.1.

A.R. Penck (1939-2017). Museo d’Arte, Mendrisio, 24.10. bis 13.2.

Saul Steinberg. Milano New York. Triennale, Mailand, 15.10. bis 13.3.

Domenico Gnoli. Fondazione Prada, Mailand, 28.10. bis 27.2.

Corpus Domini. Dal corpo glorioso alle rovine dell’anima. Palazzo Reale, Mailand, 28.10. bis 30.1.

Canova tra innocenza e peccato. Mart, Rovereto, 18.12. bis 18.4.